Springe direkt zu: Hauptnavigation Inhaltsbereich Zusätzliche Informationen und Links Bereichsnavigation Servicenavigation



Inhaltsbereich

Know-How

Marktübersicht Faltkanadier

22. Februar 2011 von Christoph Scheuermann

Faltboote zum Stechpaddeln: Als Zugabe zur 16-seitigen Kaufberatung Kanadier im Heft stellen wir hier die zerlegbaren Brüder vor. 15 Faltkanadier von vier Herstellern gibt's als PDF zum Download.

Vier Hersteller teilen sich den deutschen Faltkanu-Markt (im Bild Kanadier von Pakboats, Poucher und Ally).

Ergänzend zur Kaufberatung Kanadier in Heft 1/2011 finden Sie hier eine Übersicht von den in Deutschland erhältlichen Faltkanadiern. Diese Abart der Skin-on-Frame-Kanus teilen deren Konstruktionsprinzip, allerdings sind Haut und Gerüst trennbar. Die Vorteile der Faltkanus sind offensichtlich: kleines Packmaß und einfacher Transport bei voller Einsatztauglichkeit. Im angehängten PDF sind die für den deutschen Markt relevanten Modelle gelistet. Die zum norwegischen Outdoor-Haus Bergans gehörende Marke Ally weist mit Explorer 18,5, Expedition 18, Challenger 17, Tour 16,5, Adventure 16, Scout 15,5, Tramp 15 und Solo 13,7 die größte Modellvielfalt auf. Der französische Hersteller Nautiraid hat die Falt-Luft-Kanadier Rando 520 und Rando 450 im Programm. Die vom Ulmer Label Outtrade vertriebene Marke Pakboats tritt mit dem in vier Versionen erhältlichen PakCanoe auf. Die deutschen Faltbootbauer von Poucher Boote sind mit dem K3 2010 dabei.

Umfassende Informationen zum Thema Kanadier samt der zehnseitigen Marktübersicht (190 Kanus!) finden Sie im Heft 1/2011, das ab 24. Februar im Zeitschriftenhandel erhältlich ist.