Springe direkt zu: Hauptnavigation Inhaltsbereich Zusätzliche Informationen und Links Bereichsnavigation Servicenavigation



Inhaltsbereich

Know-How

Workshop-Special: Helmkamera (Teil 3)

03. Mai 2012

DSLR, Camcorder, Actioncam: Was brauch ich wann? Im dritten Workshop erklärt Ben Jung, wann man zu welcher Kamera greifen sollte und wie man auch mit einer Actionkamera nicht nur aus der Paddlerperspektive filmt.

Das Dreigestirn für Paddelfilme: Camcorder, DSLR und Actioncam. | Foto: Ben Jung
Klassisches Filmen mit dem Camcorder vom Ufer aus. | Foto: Ben Jung

In der Ausgabe 3/12 erläutert KANU-Autor Ben Jung den Einsatz unterschiedlicher Kameras. Die Actionkameras sind allgegenwärtig. Auf jedem zweiten Helm oder Boot sieht man derzeit eine solche Kamera. Sie sind relativ günstig, unkompliziert und robust. Gleichzeitig ermöglichen sie subjektive Perspektiven, wie sie zuvor nicht möglich waren.

In den vorherigen Workshops wurde bereits auf die verschiedenen Befestigungsmöglichkeiten der Actionkameras an Boot, Helm und Paddel hingewiesen. So vermeidet man eine stetig gleiche Perspektive und bekommt eine interessante Abwechslung in seine Aufnahmen. Im dritten Workshop (das Video unten zeigt Praxisbeispiele) erläutert Ben Jung, wie man seine Aktionkamera auch für Aufnahmen einsetzen kann, die sonst mit klassischen Camcordern oder videofähigen Spiegelreflexkameras gefilmt werden.

Gleichzeitig können diese wasserdichten Kameras jedoch nicht das bewährte Filmequipment komplett ersetzen. Sie ergänzen lediglich. Aufnahmekontrolle und Wahl des Bildausschnitts sind einfach beschränkt. Für einen ausgewogenen Film gehören klassische Einstellungen vom Ufer, Close-Ups oder Zooms dazu. Diese Aufnahmen sind den großen Kameras einfach besser zu filmen. Gleichzeitig bieten Camcorder und Spiegelreflexkameras eine deutlich bessere Aufnahmequalität. Denn in Sachen Farbwiedergabe, Lichtempfindlichkeit, Schärfe, Bildkontrolle und Einstellungsvielfalt sind die großen Kameras nicht zu schlagen.

Fazit: Die richtige Mischung macht's. Im folgenden Video zeigt Ben gut, wie man die jeweiligen Vorteile der Kameras nutzt und für den Film kombiniert.

Die Workshop-Serie:

Helmkamera, Workshop KANU, Heft 02/2012, Kajak, Kanadier, Wildwasser, Video, GoPro, Contour, Bullet, Drift, ActionPro
19.03.2012

Workshop-Special: Helmkamera (Teil 2)

In KANU 2/2012 erklärt Ben Jung in seinem Helmkamera-Workshop verschiedene Montagemöglichkeiten einer Actioncam an Boot, Helm und Paddel. Im Online-Special dazu ergänzt Ben den Workshop mit einem Video, in dem er die unterschiedlichen Perspektiven zeigt, und gibt Tipps, wo sich das entsprechende Material zur Befestigung erwerben lässt.
Foto zum Helmkamera-Workshop in KANU 1/2011.
13.02.2012

Workshop-Special: Helmkamera (Teil 1)

In KANU 1/2012 startet Ben Jung seinen Helmkamera-Workshop mit der Vorstellung fünf aktueller Actioncams. Er erklärt wesentliche Fachbegriffe und verrät, worauf es bei der Kaufentscheidung ankommt. Im Online-Spezial zu Teil 1 ergänzt Ben den Workshop um technische Daten und stellt die brandneue Helmkamera Cam One Infinity vor.

Zusätzliche Informationen und Links

Aktuelle Veranstaltungen

z
Dezember 2018
M D M D F S S
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
w