Springe direkt zu: Hauptnavigation Inhaltsbereich Zusätzliche Informationen und Links Bereichsnavigation Servicenavigation



Inhaltsbereich

Szene

1. Sanna-Fest ein voller Erfolg

10. Juli 2014 von Bijan Arbab

Am 5. Juli demonstrierten 300 Paddler auf einer gemeinsamen Fahrt gegen die Kraftwerkspläne an der Sanna. Teilnehmer und Veranstalter zeigen sich höchst zufrieden mit der Protestaktion.

 

200 Kajakfahrer und knapp hundert Raftgäste waren am ersten Julisamstag zusammengekommen, um der vom Kraftwerk bedrohten Sanna zu huldigen, gemeinsam zu paddeln und für das Überleben des Alpenflusses zu demonstrieren. Wildwasserfreunde aus Deutschland, Österreich, England, Tschechien, USA, Italien, Frankreich, Spanien, Belgien, Australien, Chile und der Schweiz wurden auf der Sanna gesichtet.

 

Die großzügigerweise vom Sport Camp Tirol organisierte Logistik sorgte dafür, dass (fast) alle um 15.30 Uhr gemeinsam einbooten konnten – das bunte Treiben auf dem Fluss war durchaus beeindruckend. Bei einem niedrigen Wasserstand von 25 m³/s (übrigens genau die Wassermenge, die nach Bau des Kraftwerks im Rohr verschwinden würde) waren Plastik- und Gummiboote gemeinsam unterwegs, um bewegte Werbung für den Erhalt des beliebten Kajakflusses zu machen. Fröhlich und unfallfrei planschten knapp 300 Freunde des wilden Wassers gemütlich dem Ausstieg entgegen.

 

Am Sport Camp angekommen, setzte sich bei strahlendem Sonnenschein das Programm fort: Kurze Wortbeiträge von lokalen Politikern, Tourismusfunktionären und Bürgerinitiativen, Fischern, Vertretern des Raftingverbands, Umweltschützern des WWF und Sachverständigen für alpines Sicherheitswesen klärten die Teilnehmer über die Situation auf. Im Fokus standen dabei die enorme touristische Wertschöpfung und der ökologische Wert des in vieler Hinsicht intakten Flusses. Schnell wurde klar: Außer den Gemeinden und den Ingenieuren der Projektgesellschaft will eigentlich niemand dieses Kraftwerk.

Zweifel an der Rentabilität werden nicht nur von Umweltschützern geäußert, Kritik an der Ableitung kommt nicht nur von Paddlern, nicht nur die Fischer sorgen sich um die Biodiversität. Und nicht nur Touristiker beklagen schwindende Besucherzahlen im Sommer, sollten die Flüsse trocken liegen.

 

Die Botschaft der Wortmeldungen war eindeutig:

ANWOHNER, TOURISTIKER, PADDLER, FISCHER UND UMWELTSCHÜTZER SAGEN NEIN ZUM KRAFTWERK AN DER SANNA!

 

Für musikalische Unterhaltung sorgten die »Wu Tenglers« aus Kappl im Paznauntal, während die Menge kühles Bier und Grillhendl genoss – nach einer netten Paddeltour auf der Sanna mit Bombenstimmung und Sonnenschein sicher eine dankbare Aufgabe.

 

 

Gegen Abend hin wurden schließlich alle Paddler für ihre Anwesenheit und ihren Einsatz belohnt. In der von den Sponsoren üppig ausgestatteten Tombola konnten über 50 Preise unters Paddelvolk gebracht werden. »Ich kann mich an keine Kajaktombola erinnern mit einer solchen Zahl hochwertiger Preise«, urteilt ein Teilnehmer aus München. Vom Spanngurt bis zum Gutschein für ein nagelneues Wildwasserkajak sorgten bunte Goodies für grinsende Gesichter.

 

Alles in allem war das Sanna-Fest ein Riesenerfolg. Und es gibt einen Termin für nächstes Jahr. Wir treffen uns am 27./28. Juni 2015 in Landeck!

 

Danke an die Sponsoren: ZET Kayaks, Mergner Paddelbau, Kober Paddel, swiftwaterrescue.at, White Descents, blue&white, artistic sportswear, HF, Prijon, Robson, Teva, Spreu Boote.

An das Sport Camp Tirol und alle Helfer: Vielen Dank für eure Unterstützung!


Weitere Links zum Thema:

Petition zum Schutz der Sanna

Petition gegen den Kraftwerksausbau Kaunertal



Zusätzliche Informationen und Links

20.11.2014

Für die Tonne?

Fass ohne Boden? Boot ohne Ende? Oder einfach nur ein unfassbares ...
10.07.2014

1. Sanna-Fest ein voller Erfolg

Am 5. Juli demonstrierten 300 Paddler auf einer gemeinsamen Fahrt ...
28.04.2014

Testen, was das Zeug hält: Globeboot 2014

Die Globeboot läutet jedes Jahr den Saisonstart ein: ...
10.07.2015

Tested on Tour – GoPro Hero4

In KANU 5/2015 stellt Ben Jung die Actionkamera GoPro Hero4 Black ...
03.07.2015

King of the Alps 2015

Vom 12.-14. Juni ging im Passeiertal in Südtirol die 4. Auflage ...
26.01.2015

Adrian Mattern Highlight Reel 2014

Adrian Mattern ist der deutsche Nachwuchs-Stürzer schlechthin. ...

Aktuelle Veranstaltungen

z
Januar 2018
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
w