Springe direkt zu: Hauptnavigation Inhaltsbereich Zusätzliche Informationen und Links Bereichsnavigation Servicenavigation



Inhaltsbereich

Touren

Boot statt Ski (2): Manavgat und Alara

24. April 2013 von Christoph Scheuermann

Manavgat und Alara zählen zu den schönsten, aber auch schwersten Flüssen des Taurusgebirges um Antalya. Glück hat, wer Idealwasser erwischt. Wenn dann auch noch das Wetter mitspielt, ist der Traumpaddelurlaub perfekt. Wohlgemerkt im Februar.

Tiefster Winter im nördlichen Taurusgebirge, liebliche Frühlingsluft im küstennahen Vorgebirge. Der Manavgat ist uns freundlich erschienen, das Wetter warm, das Wasser blau. Brachial gut auch der Wasserstand, zumindest auf dem extrawuchtigen Playrun, der »Platanenallee«. Ähnlicher Empfang im hinteren Alaratal, optimaler Pegel um die ausgesetzten Canyons von Mittlerer Alara und Kaiserklamm zu paddeln. Spätestens als der Regen kam, wurden in der Großen Schlucht aber andere Seiten aufgezogen. Die 30 Kubik vom Vortag waren am Schluchtende auf weit über hundert geschwollen. Beste Voraussetzungen, um die lange Schluchtetappe von knapp 40 Kilometer an einem Tag zu schaffen. Die Kehrseite der Medaille – die Katarakte und Umtragen werden bei soviel Wasser nicht unbedingt leichter.

Lust bekommen, selbst die Traumflüsse der Türkei unter den Kiel zu nehmen? Zwischen Juni und August tourt Toros Outdoors mit dem VW-Bus und dem Dach voller Booten wieder durch Anatolien. Im April veranstalten Christoph Scheuermann und Salome Fritz zudem Wildwassercamps in Griechenland, im September rollt der Toros-Express durch Georgien. Wer sich an einer der geführten Touren anschließen möchte oder auch einfach nur Reiseinfos zum Balkan, der Türkei oder dem Kaukasus sucht, klicke bei www.toros-outdoors.de vorbei.
Mehr Fotos vom Winterpaddeln im Taurus gibt's auf der Seite der Paddelschergen.