Springe direkt zu: Hauptnavigation Inhaltsbereich Zusätzliche Informationen und Links Bereichsnavigation Servicenavigation



Inhaltsbereich

Touren

Reisereportagen

Milos sehen ... und staunen

Für Freerider ist es Chamonix, für Surfer Hawaii: Jeder Sport hat seinen Tempel. Von Zeit zu Zeit werden neue Perlen entdeckt, doch die großen Klassiker bleiben stets unangefochten. Und das Mekka der Seekajaker? Es könnte die griechische Insel Milos sein. 125 Küstenkilometer, der Tourismus kaum entwickelt, Strände ohne eine Menschenseele und eine Landschaft, wie nur eine Vulkaninsel sie bieten kann. Auf Milos sitzen die Götter im Seekajak, und die Sterblichen gehen zu Fuß!

Wildwasser Toskana: Belluina Italia

Die besten Osterreviere? »Korsika und Südfrankreich« schallt es unisono aus Paddlers Kehle. Dort schmilzt der Schnee dank der Nähe zum Mittelmeer schon im Frühjahr. Dies gilt allerdings auch für den Apennin nahe der Hafenstadt La Spezia. Hier, wo viele Korsikafähren ablegen, wartet zwischen November und April ein exquisites Wildwasserrevier.

Rhoneschlucht: Gletscherbach de luxe

Der ein oder andere hat beim Überqueren des »Furkapasses« sicher schon mal einen Blick auf die dort herunterstürzenden Wasserfälle geworfen. Der oberhalb liegende Rhonegletscher sorgt besonders im Hochsommer für extreme Wasserstände, die teils bis September für ordentlichen Paddelspaß sorgen. Ben Jung war in der Rhoneschlucht unterwegs ...

Georgien – Wildwasser im Schatten des Kaukasus

Die Kaukasusregion gilt als ein Herd notorischer Instabilität am Rande Europas. Doch jenseits des Schwarzen Meeres erwartet Besucher längst mehr als Korruption und Krise. Ein kleines Land macht derzeit von sich reden als facettenreiches Urlaubsziel par Excellence. Und neben Weinkennern und Kulturfans lockt der südliche Kaukasus vor allem Outdoorsportler jeder Couleur. Willkommen in Georgien, einer Paddeldestination allerester Güte.

Zwei Flussgötter im hohen Norden

Wer Tatshenshini sagt, muss auch Alsek sagen. Diese beiden Flüsse sind der einzige Weg, um von den Ebenen des Yukon Territory auf kurzer Strecke direkt die Küste von Alaska zu erreichen.

Berlin, Berlin, wir paddeln nach Berlin!

Was macht eigentlich die Spree zwischen Lübben und Berlin? Nun, sie windet sich, sie krümmt sich, sie verästelt sich, sie verbreitert sich und manchmal strömt sie auch sanft dahin. Dabei firmiert sie als Hauptspree, Krumme Spree, Drahendorfer Spree, Müggelspree, auf kurzer Strecke sogar als Oder-Spree-Kanal. Falk Bruder stellt die Etappen, allesamt Teil des 144 Kilometer langen Wasserwanderweges Spreewald – Berlin, vor.  
Bilder aus Rumänien von Walter Mück.

Rumänien – zu Ostern in den Osten

Ostern 2011: Walter Mück macht sich zusammen mit 15 Paddelkameraden auf den Weg gen Osten. Vor einigen Jahren entdeckten sie die Paddeldestination Rumänien für sich, nun wollen sie den Trip wiederholen. Vier voll bepackte Autos schlängeln sich zu den Quellflüssen des Theiss, um wunderbares Wildwasser zu finden. Letzte Schneefälle kurz vor der Abreise sorgen für perfekte Pegel, das späte Osterdatum verspricht schönes Wetter.  
Foto zum Lappland-Trip von Markus Leppänen.

Go big or go home – Lappland mal anders

Lappland – das sind endlose Weiten, Seenplatten und Rentiere. Iglubauen und Schlittehunderennen, im Sommer auch mal eine Mehrtagestour im Kanu. Aber Playboating auf Riesenwellen? Markus Leppänen ist Halbfinne und muss es wissen, im Frühjahr 2011 ist er schon das zweite Mal im Spielboot angetreten.
Foto zur Umrundung von Cres und Losinj.

Hol’s der Geier! – Im Holzkajak rund um Cres und Lošinj

In der nördlichen Adria findet sich ein wunderschönes Seekajakrevier, das mit allerlei Herausforderungen aufwartet. Zwei Brüder aus Österreich haben sich mit selbstgebauten Seekajaks dem Abenteuer gestellt.
Foto vom Creeken um Salzburg.

Salzburg - heimliche Hauptstadt des Creekens

Paddelgeschichte wird nicht nur in Patagonien oder Hinterrussland geschrieben. Auch vor der eigenen Haustür kann man den Sport um neue Facetten ergänzen. Zumindest, wenn man in einer vom Herrgott besonders bedachten Gegend lebt, so wie Robert Machacek und Daniel Egger.