Springe direkt zu: Hauptnavigation Inhaltsbereich Zusätzliche Informationen und Links Bereichsnavigation Servicenavigation



Inhaltsbereich

Touren

Info: Paddeln auf dem Altrhein

 Deutschland, Baden-Württemberg
In Baden-Württembergs Oberrheingebiet liegen die verwunschenen Altarme des Rheins.

Die Altrheine am Oberrhein sind Überbleibsel des einstigen natürlichen Fluss­­verlaufs. Dieser wird schon seit 1817 verändert, was den Anlieger-
Gemeinden jedoch auch Probleme in Form von Hochwassern und sinkenden Grundwasserspiegeln brachte. Heute werden vermehrt, auch gegen den
Widerstand der Bevölkerung, Überflutungsflächen und Polder ausgewiesen.
Die Begradigung führte zum Gewinn von Acker- und Bauland, jedoch starben dafür weite Teile der ökologisch wertvollen Auwälder ab. Die letzten Reste der Auwälder sollen für seltene Tiere und Pflanzen erhalten bleiben, deshalb gelten an den Altrheinen auch strikte Befahrungsregeln.

Naturschutz
Für weite Teile des Altrheingebiets gelten strenge Befahrungsregeln, die auch kontrolliert werden. Bitte bei der Tourplanung beachten. Nicht alle Regeln stehen im Kanuführer, daher stets in der Übersicht unter www.kanu.de nachsehen.
Allgemein gilt: nur in Kleingruppen fahren, mit maximal sechs Booten. Ruhig und umsichtig verhalten. Wasservögeln immer ausreichend Raum zum Ausweichen geben. Nur an ausgewiesenen Stellen anlanden (oft ist Anlanden ganz verboten, und es muss im »Gänsemarsch« gepaddelt werden).
Zur Zeit wird versucht, neben dem rechts­rheinischen Kanuwanderweg zwischen Rastatt und Mannheim auch einen linksrheinischen (zwischen Leimersheim und Waldsee) mit einheitlichen Befahrungsregeln auszuweisen. Mit guten Ideen und der Bitte um kanu­sportliche Optimierung sind die organisierten Paddler vom Badischen und Pfälzer Kanuverband aktiv an den Besprechungen beteiligt. Eine Übersicht über die geplanten Regelungen und Neuigkeiten unter www.kanu-baden.de. (Diese Pläne berühren auch die Touren 6, 9 und 10. Bitte informieren Sie sich vor der Tour über den aktuellen Stand und verhalten Sie sich vorbildlich. Danke!).

Beste Zeit
Übers Jahr zeigen die Altrheine immer neue Facetten, jede Jahreszeit birgt eigene Geheimnisse. Vorsicht im Winter:
Stehende Altrheinarme frieren auch schon mal zu. Im Frühjahr besonders umsichtig durch die Vogelbrutgebiete fahren, nur an ausgewiesenen Stellen anlanden; auch Röhricht- und Schilfbestände weiträumig umfahren. Im Sommer, nach dem ersten »warmen« Hochwasser, tritt die »Rheinschnook« auf den Plan, eine Abart der gemeinen Stech­mücke. Vor allem in den frühen Abendstunden bis in die Nacht sirren die Plagegeister millionenfach umher. Wappnen Sie sich (lange Bekleidung, Spray, etc.)!

Da bei der Rheinbegradigung große Teile der Auenwälder verlorengingen, gelten für die restlichen Gebiete strenge Befahrungsregeln. Eine Paddeltour auf den Altrheinarmen ist immer wieder ein tolles Erlebnis: verwunschene Wälder, Eisvögel und ein Hach von Abenteur zeichnen die Gewässer aus.

Natur pur – damit das so blebt, bitte die Befahrungsregeln beachten.
Foto: Falk Bruder

Pegel
Guter Bezugspegel für alle Touren ist Karlsruhe-Maxau (im ARD-Videotext auf Tafel 696, Internet: www.elwis.de/gewaesserkunde/ Wasserstaende/ Wasserstaende_ start.php, auf Rhein/Maxau klicken). Unter 4,80 m sollte man kleinere Altrheinarme meiden, sie werden dann flach und sumpfig. Die größeren Altrheine und die beschriebenen Fließstrecken gehen meist ganzjährig.

Abseits vom Fluss
Europapark Rust, Strasbourg, Orchideen-Lehrpfad am Taubergießen, Dom zu Speyer – das sind nur einige lohnende Ziele, die es an Ruhe- oder Regentagen zu entdecken gibt.
Besonders zu empfehlen ist der Besuch des Riedmuseums in Rastatt-Ottersdorf (Am Kirchplatz 6, Tel: 07222-25592, Öffnungszeiten Fr-So 14-18 Uhr u. n. Vereinb.). Die Ausstellung behandelt die Kultur- und Naturgeschichte der Menschen im Überschwemmungsgebiet und informiert über die Rheinbegradigung.

Übernachten
Ideal für Tour 1 bis 3: Camping de la Montagne Verte, 2, Rue Robert Forrer,
F-67200 Strasbourg, Tel: 038/8302546, Fax 038/8271015. 2,5 km bis ins Stadtzentrum von Strasbourg.
Ideal für Tour 4: Camping Staedly,
Rue de l'Etang, F-67480 Roeschwoog, Tel: 038/8864218. Netter Badesee direkt auf dem Platzgelände.
Für Tour 5: Rastatter Freizeitparadies, Im Teilergrund 1, 76437 Rastatt, Tel: 07222/1015-0, Fax: 07222/1015-30. Ideal: Badesee auf dem Platz.
Tour 6 bis 10: Kanustation der Paddelfreunde Huttenheim, c/o Rigo Fay, Wiesenstr. 57, 76661 Philippsburg-Huttenheim, Tel. 07256/1224.

Kanuverleih & geführte Touren
Abenteuertours, Ute Wenzel, Auf der Alm 10, 77743 Neuried-Ichenheim, www.abenteuertours.de
Canucks, Jean Bouchard,
Im Muhrschollen 17, 77963 Schwanau, www.canucks-kanu.de

Infos
Der Paddelführer »Flussperlen am Oberrhein« beschreibt die meisten Touren im Oberrheingebiet. Wer in dieser Region öfters unterwegs ist, für den ist der Führer wirklich einen Kauf wert. In Baden-Württemberg ist er in den meisten großen Buchhandlungen zu finden, wenn nicht über amazon.de bestellbar.
Das Naturschutzgebiet Taubergießen (Tour 1 und 2) wird in einer Broschüre beschrieben, die beigelegte Karte zeigt den erlaubten Kanuweg. (Broschüre für 4 € unter Nummer FR-10-009 per Mail bibliothek@lfuka.lfu.bwl.de bestellen. Die Karte (FR-10-008) gibt's auch einzeln und kostenlos.
Speziell um das Plittersdorfer Altwasser (Tour 5) dreht sich die Broschüre »NSG Rastatter Rheinaue«. Auch mit Karte, die den erlaubten Kanuweg zeigt. Bezug über Bezirksstelle für Naturschutz und Landschaftspflege, Tel. 0721/9264351.
Das Kultusministerium hat die Broschüre »Wassersport in Baden-Württemberg - Rheinauen zwischen Rastatt und Mannheim« veröffentlicht. Neben der Beschreibung des rechtsrheinischen Kanuwanderwegs ist die beigeheftete Karte ein absolutes Muss für die Tourvorschläge 7-9 und den nördlichen Teil von Tour 5. Leider ist sie zur Zeit vergriffen, eine Neuauflage ist aber für Mitte 2004 vorgesehen. Infos dann in KANU oder per Mail bei Elvira.Menzer-Haasis@ KM.KV.BWL.DE
Der Pamina Rheinpark ist ein Zusammenschluss von deutschen und französischen Gemeinden um Rastatt herum. Er bietet ein Netz von Museen, Lehrpfaden und Exkursionen in die Rheinauen. Infos über www. pamina-rheinpark.org.

Führer & Karten
- DKV-Führer Südwestdeutschland, 2000.
- DKV-Auslandsführer Nordfrankreich - Benelux, 1997.
- Wassersport-Wanderkarte WW3, Deutschland-Südwest, Jübermann
Verlag, 4. Aufl. 2004.
- Wanderkarten vom LVA Baden-Württemberg, die Blätter 2 (Baden-Baden, Hornisgrinde) und 4 (Offenburg, Hornberg) decken den südlichen Teil ab, die Umgebungskarten 32 (Mannheim, Speyer) und 33 (Karlsruhe und Umgebung) den nördlichen Teil (alle 1:50.000).

10 Altrhein-Touren zwischen Straßburg und Speyer

Altrhein: Eine verwunschene Welt

Nur wenige verschlungene Rheinarme blieben nach der Rheinberadigung erhalten. Sie sind ökologische Kostbarkeiten – und wunderbare Kanureviere. Wer durch die grüne Wildnis paddelt, gewinnt eine Vorstellung davon, wie der Rhein damals, vor 200 Jahren, aussah...