Springe direkt zu: Hauptnavigation Inhaltsbereich Zusätzliche Informationen und Links Bereichsnavigation Servicenavigation



Inhaltsbereich

Touren

Touren-Tipps & Flüsse

Mit dem Kanu auf der Elbe im nächtlich erhellten Dresden.

Elbe

Flussinfo Elbe: Mäßig fließender (3-6 km/h, je nach Wasserstand) schiff­barer Fluss, 50 bis 100 m breit. Die vorgestellte Etappe bietet sich als Wochenendfahrt an, kann aber von Geübten auch an einem Tag zurück gelegt werden.

Donaudurchbruch

Flussinfo Donaudurchbruch: Der Donaudurchbruch ist ein flottes Fließgewässer mit Wirbeln, bei höherem Wasserstand für An­fänger ungeeignet, in den Sommermonaten reger Ausflugsschiffverkehr, der hohe Wellen verursacht. Oberhalb Weltenburg offene Landschaft, reizvoll zu jeder Jahreszeit.
Lagerfeuer am Lainioälven.

Der Lainioälven in Schwedisch-Lappland

Auf 110 Kilometern führt der Lainioälven durch die Einsamkeit Schwedisch-Lapplands.
Idyllischer Zeltplatz.

Insel-Hopping im Saimaa-Seengebiet (Finnland)

Wer in Finnland paddeln will hat zunächst die Qual der Wahl. Abgesehen vom Meer und vielen schönen Flüssen stehen 190.000 Seen zur Auswahl.
Kontrastreiche Flussmündung am Colorado River.

Im Kajak durch den Grand Canyon

Mehr geht nicht. Was dem leidenschaftlichen Tiefschnee­­fahrer das Heliskiing, ist für Wildwasserpaddler ein geführter Trip durch den Grand Canyon. Kein Shuttle, kein Fernseher, keine Spülhände – nur 13 Tage Paddeln, Essen und Schlafen in der schönsten Schlucht der Welt.
Paddler trifft auf Tauer im Walchensee.

Walchensee

Der Walchensee ist ein 16 qkm großer und bis zu 191 m tiefer Bergsee. Der wichtigste Zufluss ist die Obernach, die gepumptes Wasser von Isar und Rißbach mit sich führt. Natürlicher Abfluss ist der Jachen, das meiste Wasser des Walchensees wird aber in die Rohre des Walchenseekraftwerks geleitet. Am Nordwestufer führt die B11 entlang, am Südufer eine Mautstraße Richtung Isartal, allein das Nordostufer ist autofrei. Die Ufer sind teils Kiesstrände, teils felsige Steilufer.
Im Zweier auf dem Ammersee.

Ammersee

Der Ammersee ist der drittgrößte See in Bayern, übertroffen nur vom Chiemsee und dem Starnbergersee und er ist der Voralpensee, der sich am weitesten nach Norden erstreckt. Mit seiner länglichen Form und der großen Herrschinger Bucht erinnert der See aus der Vogelperspektive an eine Okarina, dem tönernen italienischen Instrument. Bei guter Kondition und ruhigem Wetter vorausgesetzt, lässt sich der See in sechs bis acht Stunden umrunden. Auch Querungen sind möglich.
Wuchtwasser auf dem Inn im Frühjahr.

Infokasten zum Revier Engadin

Das Engadin im Südosten der Schweiz ist ein kleiner Garten Eden nicht für Kanufahrer. Der Name des abgeschiedenen Bergtals bedeutet in seiner ursprünglichen Form »Garten des Inns«. Das Engadin wirbt mit 320 Sonnentagen im Jahr, den höchsten Bergen der Ostalpen (Piz Bernina 4048 m), dem Schweizer Nationalpark und einzigartiger Vielfalt in Natur, Kultur und Outdoor-Angeboten.
Paddeln auf der Soca

Soca für Sportliche: Etappen für Experten

Für die Experten unter den Kajaksportlern hält die Soca nur einen Abschnitt bereit – sofern man nicht von »Top to Bottom« seine Konditionskörner verbrennt – und zwar die Große Schlucht. Die WM-Strecke ist entweder der Höhepunkt einer erfolgreichen Befahrung der Friedhofstrecke oder die aufmunternde Ouvertüre zur großen Schlucht.
Paddeln auf der Soca

Anfänger-Etappen auf der Soca

Noch nie an der Soca gewesen? Dann wird es Zeit! Spricht man über perfekte Paddelreviere, fällt in kürzester Zeit der Name Soca. Einsteigern und Fortgeschrittenen bietet der smaragdenen Fluss in Slowenien eine Vielzahl an Trainingsetappen.